Startseite » Blog » Herbstzeit

Herbstzeit

Mit der Umstellung von Sommerzeit auf Winterzeit wird es besonders bewußt: es herbstet sehr! Gestern noch hatten wir 18°C und Sonnenschein, heute ist es schon deutlich kühler und ein feiner Dauerregen breitet sich aus. Dazu kommt es mir nachmittags um drei Uhr schon so vor, als würde es gleich dunkel werden. Nein, nicht meine Jahreszeit!

Ich laboriere noch am ersten richtig heftigen grippalen Infekt seit Jahren und traue mich wegen des Hustens noch nicht ernsthaft Sport zu machen und dann kommt auch noch dieses Wetter und die Dunkelheit dazu! Ich sitze drinnen und die Laune wird schlechter.
Klar, ich sage immer, es gibt kein schlechtes Wetter, nur ungeeignete Kleidung, aber wenn halt alles zusammen trifft, wie in diesem Fall mit meiner Rekonvaleszens, dann kann bei mir die Stimmung schon mal kritisch werden.

Warum ist das so?

Warum geht es mir (und vielen anderen Menschen) nur gut, wenn ich mich so richtig auspowern kann?

Was ist das “richtige” Maß an regelmäßiger Bewegung?

Gibt es ein Zuviel, eine Sport-”Sucht”?

Warum bringt Bewegung im Freien bei vielen Menschen so viel mehr als bei künstlichem Licht im Studio oder in der Halle?

Warum ist das helle Tageslicht so wichtig für unsere Gesundheit?

Damit werde ich mich in den nächsten Beiträgen befassen.

One comment

  1. Hille says:

    Ich liebe den hellen Tag auch mehr als das dunkle Grau. Aber ich mache es mir zu Hause richtig kuschelig gemütlich, da kommen nicht so schnell trübe Gedanken auf.
    Gute Besserung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.