Startseite » Blog » Urlaub, – und dann krank…

Urlaub, – und dann krank…

Endlich Urlaub,

da hat man sich seit Wochen darauf gefreut, sich endlich ausruhen zu können an einem schönen Ort, und dann so etwas: das ganze Jahr nicht einmal krank, aber kaum im Urlaub holt einen gleich der erste Infekt.

Vielen Menschen ergeht es so. Woran liegt das?

Solange man „im Stress“ ist, sorgen die Stress-Hormone, die der Körper ausschüttet um zu „Kampf und Flucht“ bereit zu sein, allen voran das Cortison, dafür, dass in unserem Körper alles auf Hochtouren läuft.  Dadurch werden Krankheitssymptome und Immunreaktionen unterdrückt. Wir können es uns unter Druck gar nicht leisten, krank zu werden.

Gehen wir mit Beginn des Urlaubs direkt in den „Chill-Modus“, fahren alle Systeme einschließlich unserem Immunsystem abrupt runter, die Krankheit darf zuschlagen.

Was kann man dagegen tun?

Am Besten wäre natürlich schon von vorneherein weniger unter Stress zu stehen. Da das leider nicht allen Menschen in allen Arbeitssituationen gelingt, hilft es oft, den Übergang sanft zu gestalten. Also nicht von 100 auf Null in zwei Tagen. Den Urlaub langfristig vorbereiten, damit nicht die letzten Arbeitstage die stressigsten sind. An den ersten Urlaubstagen im Schwung bleiben, etwas unternehmen, sich viel bewegen und erst nach und nach auf totale Entspannung setzen.

Moderate Bewegung an der frischen Luft bringt generell unser Immunsystem in Schwung, das reicht häufig schon aus, um banale Infekte zu vermeiden.

In diesem Sinne wünsche ich einen entspannten und gesunden Urlaub!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.